Besser online verkaufen. Seit 1995.

  • Beschreibung

Wie Sie Ihr Unternehmen bei den 800 Millionen aktiven Nutzern von Instagram bewerben.
Instagram ist ein Powerhouse. Mit 800 Millionen aktiven Nutzern kann es ein wichtiges Instrument für die Vermarktung Ihres Unternehmens sein. Studien von Iconosquare zeigen, dass 70% der Instagram-Nutzer nach einem Unternehmen oder einer Marke gesucht haben.

Während andere Social Media Seiten wie Facebook und Twitter weitgehend textbasiert sind, erlaubt Instagram nur das Posten von quadratischen Videos oder Fotos. Es ist eine sehr visuelle Seite im Stil eines Fotoalbums. Und es wird Ihnen ermöglichen, Ihren Unternehmen, Produkte und Kunden in Ihrem einzigartigen stil zu präsentieren.

Wer online einkauft, wendet sich oft an Social Media, um Referenzen zu erhalten. Indem Sie Ihr Produkt und seine Funktionen über die Website hervorheben, können Sie passive Käufer in sichere Käufer umwandeln.

Werfen Sie einen Blick auf dieses Konto, wrightkitchen. Durch die Veröffentlichung von Bildern aus ihrem Buch'Feast Your Eyes' auf instagram hat Brittany Wright über 200.000 Anhänger gesammelt. Das sind 200.000 potenzielle Zusatzumsätze.

 

So starten Sie mit Instagram

Um Ihr Unternehmen auf Instagram zu bewerben, müssen Sie ein Konto dafür einrichten. Im Gegensatz zu Facebook wird jedes Instagram-Konto (ob für den persönlichen oder geschäftlichen Gebrauch) auf die gleiche Weise erstellt. Laden Sie einfach die Instagram-App auf Ihr Handy und folgen Sie den Anweisungen. Denken Sie daran, dass Instagram eine Smartphone-App ist: Während Sie Fotos auf Ihrem Desktop-Computer betrachten können, haben Sie nicht die volle Funktionalität.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Benutzername nicht Ihr Name ist, sondern der Name Ihres Unternehmens. Der Fokus sollte nicht auf Ihnen liegen, sondern auf dem, was Sie verkaufen! In den meisten Fällen werden Ihre Selfies Ihnen keine Verkäufe bringen.

Werfen Sie einen Blick auf das Profil, das ich unten als Beispiel aufgenommen habe. Das Unternehmen heißt Letterfolk, und wenn man die Profilbeschreibung liest, sieht man, dass es sich um ein kleines Unternehmen von Ehemann und Ehefrau handelt. Sie haben sich identifiziert, aber sie haben sich auf das konzentriert, was sie verkaufen. Sie haben auch zwei wichtige Links eingefügt: ihre E-Mail-Adresse und ihre Webseite.

Instagram erlaubt Ihnen nur einen klickbaren Link, also müssen Sie diesen auf jeden Fall verwenden. Sie können keine Links in den Beschreibungen Ihrer Fotos posten, also setzen Sie den in Ihrem Profil bestmöglichst ein. Am effektivsten ist es, wenn es direkt auf eine Produktseite oder die Homepage Ihrer Webseite verweist.

Sie können Ihren Benutzernamen, Ihre verlinkte Seite und Ihr Profilbild einfach bearbeiten, indem Sie 'Profil bearbeiten' wählen, wenn Sie Ihr Konto ansehen.

Während Sie häufig neue Bilder auf der Seite veröffentlichen sollten, sollten Sie Ihr Profilbild im Laufe der Zeit beibehalten. Es wird neben all Ihren Beiträgen erscheinen und Ihren Kunden helfen, Sie zu identifizieren.

Was Sie auf Instagram posten sollten

Die derzeit empfohlene Größe für Instagram-Fotos ist 1080px x 1080px. Instagram erlaubte früher nur quadratische Fotos, hat aber seither seine Richtlinien geändert, um Rechteckige zuzulassen. Trotzdem ist es empfehlenswert, sich an Quadrate zu halten, da Ihre Bilder automatisch beschnitten werden, wenn sie von Ihrem Profil aus betrachtet werden.

Wenn Sie ein Bild auf die Website hochladen, haben Sie die Möglichkeit, einige Felder mit Informationen einzugeben. Dazu gehören Ihre Bildunterschrift, Ihr Standort und die Möglichkeit, jeden innerhalb des Fotos zu markieren" oder zu identifizieren. Sie können auch Personen innerhalb der Beschriftung markieren, indem Sie das @-Symbol vor ihren Benutzernamen schreiben. Sie können ein Beispiel für beide Formen des Tagging in diesem Foto von Vans sehen.

Wenn es um Bildbeschriftung geht, schreiben Sie etwas Kurzes und Spannendes. Ihre Kunden nach einer Meinung zu fragen, kann eine gute Möglichkeit sein, Leute dazu zu bringen, Ihre Beiträge zu kommentieren.

Wenn Ihr Unternehmen einen lokalen Standort hat, lohnt es sich auch, Ihren Standort zu den Bildern hinzuzufügen. Wenn Ihr Unternehmen online ist, fügen Sie den Ort hinzu, an dem Ihre Fotos aufgenommen wurden. Sie können dies tun, während Sie Ihr Bild hochladen.

Nur etwa 5% der Nutzer kennzeichnen einen Standort, aber Beiträge, die Standorte zeigen, haben über 70% mehr Engagement. Natürlich, halten Sie es allgemein und teilen Sie keine Orte, an denen Sie sich nicht wohl fühlen würden, wenn Sie es Fremden erzählen würden.

Es versteht sich von selbst, dass Sie Ihre persönliche Adresse nicht posten sollten. Geotag Ihre Region, z.B. Frankfurt, statt Ihrer Wohnungsnummer.

Was Sie in Fotos einfügen sollten

Es hat sich gezeigt, dass gut beleutete und hellere Fotos 24% mehr Spaß machen als dunkle Fotos. Es ist auch bewiesen, dass Bilder mit einer dominanten Farbe 17% mehr Gefallen finden. Planen Sie Ihre Fotos so, dass sie gut beleuchtet und hell sind, mit einem Hauch von Farbe.

Setzen Sie sich und entscheiden Sie, welche Aspekte Ihres Produktes Sie hervorheben möchten. Wenn Sie Badebekleidung verkaufen, können Sie Bilder Ihrer Kleidung, des Strandes, der Fische und der Kunden, die Ihre Produkte tragen, veröffentlichen. Auf diese Weise können Sie ein Thema erstellen. Ein Thema auf Instagram ist ein Stil, der auf Ihre Bilder angewendet wird, um sie kuratiert und professionell erscheinen zu lassen. Wählen Sie ein Thema, das Ihnen gefällt, wie z.B. "Action-Shots von laufenden Personen", und halten Sie sich daran.

Wie man über Instagram verkauft

Betrachten Sie Instagram nicht als Endziel, sondern als Trichter. Das funktioniert auf zwei Arten. Zuerst stolpern die Kunden über Ihr Konto, bewundern Ihre Bilder und gehen dann auf Ihre Website, um Ihre Produkte zu kaufen. Zweitens, wenn sie unentschlossen über einen Online-Einkauf sind, kann Ihr Instagram-Konto ihnen Ihre Produkte deutlich zeigen und sie zu zuversichtlichen und sicheren Käufern machen.

Instagram ist eine Community-getriebene Seite, was bedeutet, dass die meisten Benutzer nicht auf Hard Sells reagieren werden. Am besten demonstrieren Sie Ihre Produkte auf sinnvolle Weise, um mit potentiellen Käufern in Kontakt zu treten. Ein großartiges Beispiel für dieses Soft-Selling ist Nike. Anstatt den Kunden zu sagen, dass sie ihre Produkte kaufen sollen, lassen sie es sie wissen, wenn sie ihre Designs aktualisieren und präsentieren sie in Aktion.

Das Schlüsselelement von Instagram ist 'zeigen, nicht erzählen'. Zeigen Sie Ihren potenziellen Kunden Ihre Produkte mit hellen, quadratischen Bildern, posten Sie ansprechende Bildbeschriftung und wählen Sie ein Thema aus. Sobald Ihre Seite in Einsatz ist, können Sie im Artikel der nächsten Newsletter erfahren, wie Sie Ihr Kundenengagement verdoppeln können.

- Lena Klein

Erwecken Sie Ihren Online Shop mit ShopFactory Shopsoftware zum Leben.
ShopFactory erlaubt es Ihnen auf einfache Weise mobilfreundliche Websites und Online Shops zu erstellen.
Handy-Modus